24 Jul 2013

PRISM & Co – Mit WinZip sichere Daten in eine europäische Cloud laden

Kommentare deaktiviert Allgemein

Das aktuelle Geschehen rund um die NSA und der großangelegten Datensammlung des Geheimdienstes lässt bei vielen Anwendern zweifel bezüglich der Sicherheit ihrer Daten in der Cloud aufkommen. Doch mit WinZip 17.5 besteht nun die Möglichkeit, mit CloudMe ein schwedisches Unternehmen mit strengen Datenschutzrichtlinien als Anbieter auszuwählen. Die Kombination mit der AES 256-Bit Verschlüsselung durch WinZip bietet besonders starken Schutz.

WinZip und CloudMe – Sichere Daten auf schwedischen Servern

Mit dem Update auf WinZip 17.5, das für alle Kunden von WinZip 17 kostenlos ist, gab es unter anderem eine kleine, bei der aktuellen Debatte über PRISM jedoch wichtige, Änderung. Ab WinZip 17.5 befindet sich CloudMe in der Liste der verknüpften Cloud-Anbieter. CloudMe verfügt über die volle Kontrolle des Datenzentrums, welches sich in Schweden befindet. So kann das Unternehmen den Kunden zusätzliche Sicherheit bieten. CloudMe hält sich an die strengen Datenschutzrichtlinien der Europäischen Union. Sämtliches abgelegtes Material wird durch Rechtsvorschriften geschützt, die auch außerhalb der EU gelten. CloudMe kann kostenlos verwendet werden und bietet gleich 3GB kostenlosen Cloud-Speicher an. Zudem kann das Datenvolumen kostenpflichtig auf 25, 100 oder 500GB aufgestockt werden.

Maximale Sicherheit dank 256-Bit AES Verschlüsselung durch WinZip

Für zusätzliche Sicherheit, insbesondere bei sensiblen und persönlichen Daten, empfehlen wir die zusätzliche Verschlüsselung nach AES 256 Standards. Diese Verschlüsselungsmethode entspricht nach wie vor dem Stand der Technik und wird unter anderem von Banken eingesetzt. Wenn Sie Ihre Daten mit WinZip verschlüsseln und in die Cloud von CloudMe laden, genießen diese das höchstmögliche Maß an Sicherheit wenn es darum geht, Daten für sich selbst, Bekannte und Kollegen im Internet verfügbar zu machen.

Sichere Datenverwaltung mit WinZip

Mit WinZip ist die Verwaltung von Daten in der Cloud sehr einfach. Nach einmaliger Eingabe der Zugangsdaten von CloudMe in der WinZip-Benutzeroberfläche ist der Dienst vollständig nutzbar. Mit wenigen Klicks kann die eigene Cloud durchsucht, Dateien herunter oder hochgeladen werden.

Hier finden Sie eine detaillierte Anleitung zur Verwendung der Cloud-Funktion von WinZip 17. Zwar bezieht sich die Anleitung in erster Linie auf Dropbox, kann aber ohne Weiteres auch für CloudMe benutzt werden. Darüber hinaus finden Sie hier Weiterführende Informationen zur Verwendung der Verschlüsselungs-Funktion von WinZip sowie ein Tutorial zu diesem Thema.

Tipp: Wenn WinZip 17 im Unternehmen eingesetzt wird und ungewünschte Cloud-Anbieter aus der Auswahlliste entfernt oder die AES 256 Verschlüsselung vorgeschrieben werden sollen, kann die Installation von vorneherein dafür angepasst werden. Hierzu gibt es im Blogeintrag „WinZip 17.5 – Neue Sicherheitskontrollen für Unternehmen“ wissenswerte Informationen.

Schlagwörter:
Verwandte Posts
Kommentare sind geschlossen.