Dateien mit WinZip dekodieren

Für Sie als Empfänger einer Datei ist es unerheblich, ob diese im UUencode-, XXencode-, BinHex- oder MIME-Format (Base64, plain/text und quoted-printable) vorliegt, da WinZip® das verwendete Verfahren erkennt und die Datei automatisch korrekt dekodiert.

Ebenso wie bei Archiven bietet WinZip auch bei kodierten Dateien mehrere Möglichkeiten, auf die enthaltenen Daten zuzugreifen. Beispiel:

  • Doppelklicken Sie im Fenster "Arbeitsplatz" oder im Windows-Explorer auf die kodierte Datei. WinZip wird gestartet und dekodiert die Datei. Wenn es sich bei der dekodierten Datei um ein Archiv handelt, wird dieses nach einer Rückfrage geöffnet; liegt sie in Form einer unkomprimierten Dokumentdatei vor, so wird sie in der üblichen Weise angezeigt.
  • Ziehen Sie die kodierte Datei mit der Maus auf das WinZip-Symbol.
  • Extrahieren Sie die Datei in gewohnter Weise mit WinZip in einen Ordner Ihrer Wahl.

Hinweis: Sie können eine Datei unabhängig von ihrer Dateinamenerweiterung auch mithilfe der Schaltfläche Öffnen in der WinZip-Symbolleiste oder durch Ablegen auf dem WinZip-Symbol bzw. in einem WinZip-Fenster öffnen.

 

UUencode-, XXencode-, BinHex- und MIME-Dateien

Dateien per E-Mail versenden

Gründe für das Umwandeln mit dem UUencode- oder anderen Verfahren

Dateien empfangen und für die Umwandlung vorbereiten

Dateien mit WinZip dekodieren

Dateien mit WinZip in das UUencode-Format umwandeln

UUencode-Dateien versenden

Tipps und Tricks zur Fehlerbehebung

 

<Zurück   Weiter>