Verschiedenes (Konfiguration)

In der Registerkarte Verschiedenes des Dialogfelds Konfiguration können Sie die folgenden Einstellungen festlegen:

Starten

  • Dialogfeld "Archiv öffnen" automatisch anzeigen – Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, wird beim Starten von WinZip das Dialogfeld Archiv öffnen eingeblendet.

Dialogfeld "Hinzufügen" anzeigen beim Ablegen auf:

  • einem Archiv im Explorer - Mit dieser Option können Sie festlegen, ob ein Dialogfeld angezeigt wird, wenn Sie Dateien mit der Maus auf ein Archiv im Explorer ziehen. Wenn Sie aktiviert ist, können Sie im Dialogfeld "Hinzufügen" verschiedene Einstellungen zur Steuerung des Archivierungsvorgangs vornehmen. Andernfalls werden beim Hinzufügen von Dateien automatisch die aktuellen Einstellungen verwendet.
  • einem geöffneten WinZip-Fenster - Mit dieser Option können Sie festlegen, ob ein Dialogfeld angezeigt wird, wenn Sie Dateien mit der Maus aus dem Explorer in ein WinZip-Fenster ziehen. Wenn Sie aktiviert ist, können Sie im Dialogfeld "Hinzufügen" verschiedene Einstellungen zur Steuerung des Archivierungsvorgangs vornehmen. Andernfalls werden beim Hinzufügen von Dateien automatisch die aktuellen Einstellungen verwendet. Hinweis: Wenn kein Archiv geöffnet ist, wird das Dialogfeld "Hinzufügen" in jedem Fall angezeigt, da Sie den Namen des gewünschten Archivs angeben müssen.

Auf Updates prüfen

  • Automatisch prüfen: - Gibt an, dass WinZip automatisch prüfen soll, ob eine neue Version oder ein Service-Release von WinZip verfügbar ist. Mithilfe des Kombinationsfelds können Sie angeben, in welchen Zeitabständen WinZip nach Updates suchen soll. Wählen Sie beispielsweise die Einstellung "wöchentlich", um WinZip anzuweisen, die automatische Update-Prüfung einmal in der Woche durchzuführen. Nach Ablauf des angegebenen Zeitintervalls sucht WinZip dann automatisch nach einem neuen Update und benachrichtigt Sie, wenn eines verfügbar ist.
  • Nach Rückfrage prüfen, einmal wöchentlich - WinZip bietet Ihnen etwa ein Mal in der Woche an, zu prüfen, ob ein Update verfügbar ist.
  • Nicht auf Updates prüfen - WinZip wird weder von sich aus nach Updates suchen noch Sie an die Update-Prüfung erinnern. Sie können jederzeit selbst nach Updates suchen, indem Sie im Menü Hilfe die Option Auf Updates prüfen wählen oder im WinZip-Dialogfeld "Info" auf Auf Updates prüfen bzw. im Dialogfeld "Konfiguration" auf Jetzt auf Update prüfen klicken.
  • Jetzt auf Update prüfen - Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um WinZip anzuweisen, sofort nach einem neuen Update zu suchen. WinZip führt die Update-Prüfung durch und teilt Ihnen in einem Dialogfeld mit, ob ein Update verfügbar ist.

Hinweis: Bei der Suche nach verfügbaren Updates werden keine personenbezogenen Daten übertragen. Weitere Informationen finden Sie auf der WinZip-Webseite.

Programm zur Erstellung selbstextrahierender Archive (.EXE-Datei erzeugen) - Legt das Programm zum Erstellen selbstextrahierender Archive (.EXE-Dateien) aus ZIP-Dateien fest. Standardmäßig ist die im Lieferumfang von WinZip enthaltene WinZip Self-Extractor Personal Edition voreingestellt. Wenn die Vollversion von WinZip Self-Extractor installiert ist, können Sie auch dieses Programm einstellen.

Weitere Optionen

  • Extrahieren-Dialog im Explorer-Stil – Mit dieser Option können Sie angeben, ob im Dialogfeld Extrahieren eine Baumansicht oder eine Windows 3.1-ähnliche Ordneransicht angezeigt werden soll.
  • Umwandlung LF zu CR/LF bei TAR-Archiv – Mit diesem Kontrollkästchen können Sie angeben, ob beim Extrahieren eines TAR-Archivs automatisch eine "intelligente" CR/LF-Umwandlung durchgeführt werden soll. Die Abkürzung CR/LF steht für das Standard-Zeilenendezeichen "Wagenrücklauf/Zeilenschaltung". Diese Option ist insbesondere bei der Verarbeitung von TAR-Archiven mit Textdateien hilfreich, die auf einem UNIX- oder Macintosh-Rechner erstellt wurden, da die Zeilenenden in UNIX-Textdateien in der Regel nur mit einer Zeilenschaltung und in Macintosh-Textdateien mit einem Wagenrücklauf gekennzeichnet sind, der Windows-Editor und viele andere Windows-Programme hingegen am Ende einer Zeile einen Wagenrücklauf und eine Zeilenschaltung erwarten. Wenn Sie die Option Umwandlung LF zu CR/LF bei TAR-Archiv aktivieren, untersucht WinZip die ersten 80 Zeichen einer in einem TAR-Archiv enthaltenen Datei, um festzustellen, ob es sich um eine Textdatei handelt, in der eine CR/LF-Umwandlung erforderlich ist. Ist dies der Fall, so wandelt WinZip einzelne Zeilenschaltungen und Wagenrückläufe in CR/LF-Zeichenpaare um, damit die Datei im Editor und in anderen Windows-Viewern angezeigt werden kann. Eine Datei wird als Textdatei betrachtet, wenn ihre ersten 80 Byte ausschließlich aus ASCII-Werten zwischen 0x20 und 0x7f, Wagenrücklaufzeichen, Zeilenschaltungen, Seitenschaltungen, Tabulatoren und anderen alphanumerischen Zeichen (laut der Windows IsCharAlphaNumeric API) bestehen.
  • Signal nach langer Archivoperation – Diese Option bewirkt, dass WinZip das Ende von Archivoperationen, die mehr als eine Sekunde in Anspruch nehmen, mit einem Signalton meldet.
  • Beim Verschieben den Papierkorb verwenden – Diese Option bewirkt, dass Dateien beim Verschieben mit der Aktion Dateien verschieben (ggf. ersetzen) im Dialogfeld "Hinzufügen" nicht gelöscht, sondern in den Papierkorb verschoben werden.
  • Rückfrage beim Klicken auf "Anzeigen" – Wenn Sie diese Option deaktivieren, wird das Dialogfeld "Anzeigen" nicht eingeblendet.
  • Installation für Themen/Bildschirmschoner – Wenn Sie diese Option wählen, werden das Installationsprogramm für Desktopthemen und das Installationsprogramm für Bildschirmschoner aktiviert. Andernfalls behandelt WinZip Archive, die Desktopthemen oder Bildschirmschoner enthalten, wie alle anderen Archive.
  • Beim Öffnen eines Archivs Kommentar anzeigen – Wenn Sie diese Option aktivieren, zeigt WinZip beim Öffnen von Archiven automatisch die in ihnen enthaltenen Kommentare an.
  • Bei längeren Vorgängen Statusdialog anzeigen – Wenn Sie diese Option aktivieren, blendet WinZip bei zeitaufwändigeren Archivoperationen ein Dialogfeld mit animierter Verlaufsanzeige ein. In diesem Dialogfeld können Sie WinZip für die Dauer der Operation minimieren oder den Vorgang abbrechen.
  • Vor Ausführung von WinZip-Aufträgen fragen - Wenn diese Option aktiviert ist, weist WinZip den Benutzer in einer Warnmeldung darauf hin, dass nur solche Aufträge ausgeführt werden sollten, die aus einer vertrauenswürdigen Quelle stammen.
  • Neue Archive mit optimaler Komprimierung (.zipx) erstellen - Wenn Sie diese Option wählen, verwendet WinZip die optimale Komprimierung als Standardeinstellung für das Erstellen von Archiven.
  • Erweiterte Zeit-Marke in Archiven speichern - Wenn Sie diese Option aktivieren wird WinZip ab sofort genauere NTFS Zeit-Marken speichern und wiederherstellen.
  • Unicode-Dateinamen in ZIP-Dateien speichern - Wenn dieses Kontrollkästchen aktiviert ist, speichert WinZip den Dateinamen sowohl im Standardzeichenformat als auch, sofern erforderlich, im Unicode-Format. Dateinamen werden im Unicode-Format gespeichert, wenn sie Zeichen aufweisen, die nicht im ASCII-Zeichensatz enthalten sind. Vorhandene Unicode-Dateinamen werden angezeigt und extrahiert, sodass der Inhalt Ihrer ZIP-Dateien bei der Weitergabe in einer globalen Umgebung portierbarer ist.
  • Statistiken erfassen und berichten – Wenn dieses Kontrollkästchen aktiviert ist, erfasst WinZip Statistiken dazu, welche Leistungsmerkmale von WinZip verwendet werden. Personenbezogene Daten werden hierbei nicht erfasst.
  • Anzahl der Dateien in Dateiliste - Mit dieser Option legen Sie fest, wie viele Dateien in der Liste der zuletzt bearbeiteten Dateien im Dateimenü angezeigt werden. Hierbei können Sie einen beliebigen Wert zwischen 1 und 9 einstellen.
  • Alle Warnmeldungen anzeigen - Wenn Sie diese Option aktivieren, werden alle zuvor mithilfe des Kontrollkdstchens Dieses Dialogfeld in Zukunft nicht mehr anzeigen "deaktivierten" Warnmeldungen wieder angezeigt).

Verwandte Themen (weitere Registerkarten des Dialogfelds "Konfiguration"):

Ansicht   Symbolleiste   Ordner   System   Explorer-Erweiterungen   Kennwörter   E-Mail   Kameras