Zip und E-Mail Plus

Im Dialogfeld "Zip und E-Mail Plus" können Sie den Dateinamen eines Archivs (.zip oder .zipx) festlegen, das WinZip® erstellt und der neuen E-Mail-Nachricht als Anlage beifügt. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, den Komprimierungstyp und bei Bedarf eine Verschlüsselungsmethode sowie ein Kennwort festzulegen (Informationen zum Thema Verschlüsselung finden Sie hier).

Um weiteren Speicherplatz einzusparen, können Sie Bilder, die Sie versenden möchten, vor dem Komprimieren zusätzlich verkleinern. Hierbei wird die Größe Ihrer Originalbilder nicht geändert. Die Bildgröße wird nur geändert, wenn das ausgewählte Format kleiner als das des ursprünglichen Bildes ist. Die Bilder werden beim Verkleinern optimal in das ausgewählte Format eingepasst, ohne jedoch das Seitenverhältnis zu verändern. Die Optionen Größe aller ausgewählten Bilder vor dem Komprimieren ändern werden unter den folgenden Voraussetzungen angezeigt:

  • Es wurden nur Dateien ausgewählt.
  • Unter den ausgewählten Dateien befindet sich mindestens eine Bilddatei.

Wenn Sie die Funktion "Zip und E-Mail Plus" verwenden möchten, wählen Sie im Fenster "Arbeitsplatz" oder im Windows-Explorer einfach die gewünschten Dateien oder Ordner aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eines der markierten Objekte und wählen Sie im WinZip-Kontextmenü den Befehl Zip und E-Mail Plus. Gehen Sie in dem Dialogfeld, das daraufhin angezeigt wird, folgendermaßen vor:

  1. Weisen Sie dem Archiv einen Dateinamen zu. Sie können entweder den vorgegebenen Dateinamen übernehmen oder einen anderen Namen festlegen, indem Sie auf Diesen Namen verwenden klicken und den gewünschten Namen eingeben. Tragen Sie in dieses Feld keinen Pfadnamen ein, da das Archiv in einem temporären Ordner angelegt und nach dem Versand der E-Mail wieder gelöscht wird.
  2. Wählen Sie den gewünschten Komprimierungstyp für das Archiv aus. Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
    • .Zip: Klassisch, wenn Sie das Archiv an andere Personen weitergeben möchten, die mit älteren (Zip 2.0-kompatiblen) Komprimierungsdienstprogrammen arbeiten. Hierbei wird ein weniger gutes Komprimierungsergebnis erzielt als mit der Option Optimal.
    • .Zipx: Optimal, um komprimierte Dateien zu erzeugen, die möglichst wenig Speicherplatz beanspruchen. Wenn Sie die optimale Methode wählen, wird eine .zipx-Datei erstellt. In diesem Fall wird zum Extrahieren der Archive WinZip 12.1 oder höher benötigt.
  3. Wenn Sie das Archiv verschlüsseln möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen ZIP-Datei verschlüsseln.
  4. Wählen Sie eine der folgenden Optionen zum Ändern der Bildgröße aus (falls anwendbar):
    • Ursprüngliche Größe beibehalten: Die zu versendenden Bilder weisen dieselbe Größe auf wie die ausgewählten Originale.
    • Kleiner: Das Bild wird in das Format 640 x 480 Pixel eingepasst.
    • Klein: Das Bild wird in das Format 800 x 600 Pixel eingepasst.
    • Mittel: Das Bild wird in das Format 1024 x 768 Pixel eingepasst.
    • Groß: Das Bild wird in das Format 1280 x 1024 Pixel eingepasst.
  5. Klicken Sie auf OK.

Wenn Sie die Verschlüsselungsoption aktiviert haben, wird ein weiteres Dialogfeld angezeigt, in dem Sie die gewünschte Verschlüsselungsmethode und das Kennwort festlegen können. WinZip packt die ausgewählten Objekte in ein temporäres Archiv und fügt dieses einer neuen E-Mail-Nachricht als Anlage bei. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, den Empfänger auszuwählen, den Text der Nachricht einzugeben und die E-Mail wie gewohnt zu versenden. WinZip löscht das temporäre Archiv automatisch, sobald es nicht mehr benötigt wird.

Siehe auch

Verschlüsselung

Kennwörter (Konfiguration)