Tipps und Tricks zur Fehlerbehebung

Mit WinZip® lassen sich diese Dateianlagen rasch und mühelos dekodieren. In diesem Abschnitt finden Sie einige Hinweise, die Ihnen sehr hilfreich sein können:

Die häufigste Ursache für Probleme bei der Verarbeitung kodierter Dateien sind unvollständige Daten und fehlende Header-Informationen. Dateien, die per E-Mail versendet wurden, lassen sich nur ordnungsgemäß dekodieren, wenn die E-Mail-Nachricht vollständig und mit intaktem Header übertragen wurde. Unter den folgenden Verweisen finden Sie kurze Beispiele für Dateien in den verschiedenen Codeformaten. Durch Vergleichen dieser Beispiele mit den Nachrichten, die Sie empfangen haben, können Sie feststellen, ob eine Datei ordnungsgemäß kodiert und mit allen erforderlichen Kopf- und Abschlussdaten vollständig übertragen wurde. Klicken Sie auf eines der folgenden Themen, um die entsprechende Beispieldatei anzuzeigen.

UUencoded-Beispieldatei   XXencoded-Beispieldatei   BinHex-Beispieldatei   MIME (base64)-Beispieldatei

Mehrteilige Nachrichten müssen vor dem Dekodieren mit WinZip zu einer Datei zusammengefügt werden. Sie können die einzelnen Teile zu diesem Zweck entweder mittels eines Texteditors in eine gemeinsame Datei kopieren und diese anschließend in WinZip öffnen, oder aber ein speziell hierfür vorgesehenes Programm verwenden, wie beispielsweise das UUDeview-Paket von Frank Pilhofer, auf dem auch die von WinZip verwendeten Decoder-Routinen basieren. Bei UUDeview selbst handelt es sich um ein befehlszeilenorientiertes Programm, das entweder als solches im DOS-Fenster oder in Verbindung mit der Benutzeroberfläche von Michael Newcomb direkt unter Windows eingesetzt werden kann. Beide Programme stehen auf Internetsites in Deutschland und den USA kostenlos zum Download bereit.

Weitere Informationen zum Kodieren von Dateien finden Sie ebenfalls im Internet. Als Einstieg empfehlen wir den Artikel "Introduction to Decoding" (Englisch) auf der UUDeview-Webseite. Die MIME-Spezifikation ist in RFC 1521 dokumentiert; auch dieser Standard kann auf zahlreichen Internetsites eingesehen werden.

Fehlerberichte: Sollten Sie nach gründlicher Prüfung der Ansicht sein, dass eine ordnungsgemäß kodierte Datei von WinZip nicht korrekt verarbeitet wird, so setzen Sie sich bitte mit dem WinZip-Support in Verbindung. Senden Sie zu diesem Zweck eine E-Mail mit einer ausführlichen Fehlerbeschreibung an die auf der WinZip-Webseite angegebene Kontaktadresse und fügen Sie die betreffende Datei als Anlage in Form eines Archivs bei, um zu verhindern, dass sie während der Übertragung durch einen der Gatewayrechner oder das E-Mail-Programm verändert wird. Bitte entfernen Sie keinesfalls die Kopfzeilendaten oder sonstige in der Datei enthaltene Informationen und geben Sie in der E-Mail nach Möglichkeit an, von welchem Programm die kodierte Datei erstellt wurde. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir im Hinblick auf die Übertragungszeiten kleinere Musterdateien bevorzugen. Wir werden die Datei so rasch wie möglich untersuchen und Sie über das Ergebnis informieren.

 

UUencode-, XXencode-, BinHex- und MIME-Dateien

Dateien per E-Mail versenden

Gründe für das Umwandeln mit dem UUencode- oder anderen Verfahren

Dateien empfangen und für die Umwandlung vorbereiten

Dateien mit WinZip dekodieren

Dateien mit WinZip in das UUencode-Format umwandeln

UUencode-Dateien versenden

Tipps und Tricks zur Fehlerbehebung

 

<Zurück   Weiter>