UUencode-Dateien versenden

Hinweis: Die meisten modernen E-Mail-Anwendungen kodieren Anlagen erforderlichenfalls automatisch. Wenn Sie jedoch mit einer älteren E-Mail-Anwendung arbeiten und Ihre Dateien für den Versand selbst kodieren müssen, können die folgenden Informationen Ihnen von Nutzen sein. Wenn Sie noch keine Erfahrung mit kodierten Dateien und ihrer Verwendung haben, sollten Sie die Hinweise zum UUencoding-Verfahren lesen.

Um eine UUencode-Anlage zu versenden, müssen Sie die Datei zunächst in WinZip® mit UUencode kodieren und anschließend an Ihre E-Mail-Nachricht anhängen. Die Vorgehensweise beim Versenden einer mit UUencode kodierten Datei hängt davon ab, mit welcher E-Mail-Anwendung Sie arbeiten.

Wenn Sie z. B. MSMail benutzen:

  1. Erstellen Sie wie gewohnt eine E-Mail-Nachricht.
  2. Wählen Sie im Menü Anhängen die Option Datei.
  3. Wählen Sie die für den Versand vorbereitete UUE-Datei aus und klicken Sie auf OK.
  4. Versenden Sie Ihre E-Mail-Nachricht wie gewohnt.

Sie können diese beiden Methoden unter Umständen auch verwenden, wenn Sie mit einem anderen E-Mail-Programm arbeiten. Verwenden Sie in diesem Fall, sofern vorhanden, eine Schaltfläche mit der Bezeichnung "Datei senden" oder einer ähnlichen Beschriftung. Unter Umständen kann es erforderlich sein, die vorbereitete UUE-Datei in einem Texteditor zu öffnen und ihren Inhalt ganz oder teilweise über die Windows-Zwischenablage in die geöffnete E-Mail-Nachricht zu kopieren. Weitere Informationen zum Versenden umfangreicher Dateien finden Sie im Abschnitt "Tipps und Tricks zur Fehlerbehebung".

 

UUencode-, XXencode-, BinHex- und MIME-Dateien

Dateien per E-Mail versenden

Gründe für das Umwandeln mit dem UUencode- oder anderen Verfahren

Dateien empfangen und für die Umwandlung vorbereiten

Dateien mit WinZip dekodieren

Dateien mit WinZip in das UUencode-Format umwandeln

UUencode-Dateien versenden

Tipps und Tricks zur Fehlerbehebung

 

<Zurück   Weiter>