WinZip Pro- und WinZip Backup-Leistungsmerkmal

Weitergeben von WinZip-Aufträgen

WinZip®-Aufträge eignen sich zur Weitergabe durch Systemadministratoren und andere Benutzer, die für mehrere Computer oder Anwender verantwortlich sind. Hierbei sind verschiedene Dinge zu bedenken.
  • Die Auftragsdatei (mit der Erweiterung .WJF) enthält alle Informationen, die WinZip für die Ausführung des Auftrags benötigt. Sie brauchen also lediglich diese Datei weiterzugeben. Beachten Sie jedoch, dass der in der weitergegebenen WJF-Datei definierte Auftrag auf dem Computer des Empfängers nicht für die automatische Ausführung geplant wird (siehe unten).
  • Für die Ausführung von WinZip-Aufträgen muss WinZip Pro oder WinZip Backup auf dem Computer des Benutzers installiert sein.
  • Verwenden Sie beim Festlegen der zu komprimierenden Dateien und Ordner sowie des Speicherordners für die ZIP-Datei generische Ordnernamen, um Systemordner wie den Ordner "Eigene Dateien" zu bezeichnen. Generische Ordnernamen wie <EigeneDokumente> dienen als allgemeine Bezeichnungen, die anstelle der wirklichen Pfadnamen wie "C:\Dokumente und Einstellungen\Albert\ Eigene Dateien" verwendet werden können. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass ein Auftrag auch dann ordnungsgemäß ausgeführt wird, wenn sich der betreffende Ordner auf dem Computer des Benutzers in einem anderen Pfad befindet als auf dem Computer, auf dem der Auftrag erstellt wurde.
  • Bei der Weitergabe einer Auftragsdatei wird der entsprechende Auftrag auf dem Zielcomputer nicht geplant. WinZip-Aufträge werden beim Erstellen oder Bearbeiten im Auftragsassistenten mithilfe des Windows-Taskmanagers geplant. Ein Auftrag lässt sich auf dem lokalen Computer auf zwei verschiedene Arten planen:
    • Öffnen Sie den Auftrag zur Bearbeitung (Befehl Bearbeiten im WinZip-Menü Aufträge) und klicken Sie im Auftragsassistenten auf Weiter, bis Sie zum Dialogfeld Angaben vollständig gelangen. Klicken Sie auf Planen und geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort ein. Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit OK, und klicken Sie auf Fertig stellen.

      -oder-

    • Planen Sie den Auftrag direkt mithilfe des Windows-Taskmanagers. Die Befehlszeile für den Auftrag lautet wie folgt:
        "c:\<Pfad>\winzip32.exe" /autorunjobfile "c:\<Pfad>\Auftragsname.wjf"
      Hierbei steht <Pfad> für den vollständigen Pfad der Datei.
  • Wenn der Auftrag unbeaufsichtigt ausgeführt werden soll, muss der Benutzer den Auftrag ein Mal von Hand ausführen und beim Bestätigen der Rückfrage das Kontrollkästchen Dieses Dialogfeld für diesen Auftrag nicht mehr anzeigen aktivieren. Beachten Sie, dass diese Rückfrage nach dem Verschieben oder Bearbeiten des Auftrags wieder angezeigt wird.
  • Die Protokolldatei eines Auftrags kann wertvolle Informationen zu Fehlern enthalten, die während seiner Ausführung aufgetreten sind. Es wird empfohlen, einen Mechanismus einzurichten, der diese Datei nach Abschluss des Auftrags per FTP oder E-Mail an einen zentralen Speicherort sendet.