Filter

Informationen zu Filtern

Filter dienen zum Verfeinern Ihrer Dateiauswahl. Sie können beispielsweise einen Ausschließen-Filter einrichten, um alle Dateien zu überspringen, die einem bestimmten Mustervergleich entsprechen. Umgekehrt können Sie auch einen Einbeziehen-Filter einrichten, um nur die einem Mustervergleich entsprechenden Dateien zu komprimieren.

Nehmen wir beispielsweise an, Sie möchten einen Ordner und alle seine Unterordner komprimieren, Dateien mit der Erweiterung BAK jedoch nicht in die ZIP-Datei aufnehmen. Sie könnten zu diesem Zweck natürlich im Dialogfeld "Objekte auswählen" die Auswahl sämtlicher .BAK-Dateien aufheben, doch diese Methode ist ebenso mühsam wie unzuverlässig, da bei einer späteren Ausführung des Auftrags die inzwischen neu hinzugekommenen .BAK-Dateien dennoch komprimiert würden.

In diesem Fall empfiehlt es sich, einen Ausschließen-Filter mit dem Mustervergleich "*.BAK" einzurichten. Der Ausschließen-Filter bewirkt, dass WinZip® alle Dateien überspringt, die den Filterkriterien (in der Regel einem Mustervergleich mit Platzhaltern) entsprechen.

Bei einer anderen Gelegenheit möchten Sie vielleicht nur die DOC- und XLS-Dateien in den Ordnern komprimieren, die Sie ausgewählt haben. Dies erreichen Sie ebenfalls am besten mit einem Filter, in diesem Fall jedoch mit einem Einbeziehen-Filter. Wenn Sie also Einbeziehen-Filter mit den Mustervergleichen "*.DOC" und "*.XLS" einrichten, werden nur die DOC- und XLS-Dateien komprimiert.

Funktionsweise der Filter

Ausschließen- und Einbeziehen-Filter funktionieren auf unterschiedliche Weise.

  • Einbeziehen-Filter werden auf alle Ordner angewendet, die Sie im Dialogfeld "Objekte auswählen" angegeben haben. Um dies zu erreichen, hängt WinZip einfach jeden Filter an jeden der ausgewählten Ordner an.

    Wenn Sie beispielsweise die Mustervergleiche "*.DOC" und "*.BAK" als Einbeziehen-Filter eingerichtet und die Ordner "C:\Ordner1" und "C:\Ordner2" ausgewählt haben, verwendet WinZip beim Komprimieren die folgenden vier Dateinamenangaben:

       C:\Ordner1\*.DOC
       C:\Ordner2\*.DOC
       C:\Ordner1\*.BAK
       C:\Ordner2\*.BAK

    Hinweise zu Einbeziehen-Filtern:

    • Wenn die Unterordner der ausgewählten Ordner ebenfalls komprimiert werden, wendet WinZip die Filter auch auf die Unterordner an.
    • Platzhalter sind in Einbeziehen-Filtern häufig enthalten, jedoch nicht erforderlich. Sie können auch einen eindeutigen Dateinamen wie "JUNI-21.XLS" angeben, um bestimmte Dateien in die ZIP-Datei aufzunehmen. Denken Sie in diesem Fall jedoch daran, dass alle Dateien mit diesem Namen in den ausgewählten Ordnern komprimiert werden.
    • Sie können in Ihren Filtern bei Bedarf auch Ordner angeben. Denken Sie jedoch daran, dass Ihre Filter immer an die Ordnernamen angehängt werden, die Sie im Dialogfeld "Objekte auswählen" ausgewählt haben.
  • Ausschließen-Filter werden nicht in derselben Weise wie Einbeziehen-Filter auf die angegebenen Ordner angewendet. Stattdessen erstellt WinZip zunächst anhand der Datei-/Ordnerauswahl und der Einbeziehen-Filter eine komplette Liste der zu komprimierenden Dateien und entfernt anschließend alle in den Ausschließen-Filtern angegebenen Dateien.

    Sie können mithilfe von Ausschließen-Filtern auch ganze Ordner ausschließen. Nehmen wir beispielsweise an, Sie verfügen über die folgenden Ordner und haben im Dialogfeld "Objekte auswählen" den Eintrag "C:\Test" ausgewählt:

       C:\Test\A\B\10
       C:\Test\A\B\11
       C:\Test\A\B\20
       C:\Test\A\B\21

    Wenn Sie nun die beiden mit "2" beginnenden Ordner (20 und 21) komprimieren und die beiden mit "1" beginnenden Ordner (10 und 11) überspringen möchten, können Sie den folgenden Ausschließen-Filter verwenden:

       *\B\1*\*

Arbeiten im Dialogfeld "Filter"

Das Dialogfeld "Filter" enthält zwei Registerkarten für Einbeziehen-Filter und für Ausschließen-Filter. Wechseln Sie zu der Registerkarte für den Typ des Filters, den Sie verwenden möchten, und gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Zum Hinzufügen eines Filters klicken Sie auf Filter hinzufügen, richten im Dialogfeld "Neuer Filter" den neuen Filter ein und klicken auf OK.
  • Zum Entfernen eines Filters wählen Sie den gewünschten Filter aus und klicken auf Filter entfernen.

Klicken Sie auf OK, um den Vorgang abzuschließen.