WinZip Self-Extractor 4.0

WinZip® Self-Extractor dient zum Erstellen selbstextrahierender Archive.

Diese selbstextrahierendenArchive eignen sich in idealer Weise für die Weitergabe von Dateien auf elektronischem Wege, da sie mehrere komprimierte Dateien enthalten können, wodurch sich der Zeitaufwand beim Herunterladen verringert und gewährleistet ist, dass das Paket alle erforderlichen Dateien enthält.

Die mit dem WinZip Self-Extractor erstellten Dateien können vom Empfänger ohne separates Archivierungsprogramm unter einer vertrauten Windows-Benutzeroberfläche extrahiert werden.

Ein selbstextrahierendes Archiv kann nach dem Extrahieren der Dateien bei Bedarf ein vom Erzeuger des Archivs bereitgestelltes Setup- oder Installationsprogramm aufrufen.

WinZip Self-Extractor 4.0 ist ein eigenständiges Zusatzprogramm für WinZip und wird gesondert lizenziert. Die aktuelle Version von WinZip beinhaltet das Programm WinZip Self-Extractor Personal Edition, eine in ihrem Funktionsumfang eingeschränkte Version von WinZip Self-Extractor 4.0. Einen Vergleich zwischen WinZip Self-Extractor Personal Edition und WinZip Self-Extractor 4.0 finden Sie hier.


WinZip Self-Extractor - Wesentliche Funktionen

Neu Unterstützung für Jpeg-Komprimierung
Erstellen Sie selbstextrahierende Archive mit Jpeg-komprimierten Dateien, die verlustfrei um bis zu 25 % komprimierte JPEG-Bilder enthalten können
   
Neu Unterstützung für LZMA-Komprimierung
Erstellen Sie selbstextrahierende Archive mit LZMA-komprimierten Dateien, die stark komprimierte Dateien verschiedener Typen enthalten können
   
Neu Unterstützung für WavPack-Komprimierung
Erstellen Sie selbstextrahierende Archive mit WavPack-komprimierten Dateien, die verlustlos komprimierte .WAV-Dateien (Audio) enthalten können
   
Neu Unterstützung für Zipx-Dateien
Erstellen Sie selbstextrahierende Archive aus .zipx-Dateien, die mit erweiterten Komprimierungstechnologien erzeugt wurden
   
Neu Unterstützung für Unicode
Für die Anzeige internationaler Zeichen in den Dateinamen in einer ZIP-Datei
   
  Unterstützung für erweiterte Komprimierungsmethoden
Jetzt werden auch Dateien unterstützt, die mit der PPMd- und der Enhanced Deflate-Methode komprimiert wurden.
   
  Unterstützung für Symbole
WinZip Self-Extractor unterstützt die Symbolgrößen 16x16, 32x32, 48x48, 96x96, 128x128 und 256x256. Außerdem werden Symboldateien im PNG-Format von Windows Vista unterstützt.
   
  Administratoroptionen
Mit WinZip Self-Extractor können Sie die erforderliche Berechtigungsstufe für die Ausführung selbstextrahierender Archive festlegen. Die Option "Als Administrator ausführen" ermöglicht Ihnen, selbstextrahierende Archive zu erstellen, die Vista-Benutzer zur Ausweisung einer erhöhten Berechtigungsstufe auffordern, sodass selbstextrahierende Software-Installationspakete über die für die Ausführung auf dem neuen Betriebssystem erforderliche Berechtigungsstufe verfügen.
   
  Unterstützung für erweiterte Verschlüsselung
Erstellen Sie selbstextrahierende Archive mit Dateien, die im AES-Verfahren mit dem 128-Bit- oder 256-Bit-Schlüssel verschlüsselt wurden.
   
  Assistenten-Oberfläche
Der benutzerfreundliche Assistent vereinfacht das Erstellen selbstextrahierender Archive.
   
  Anpassung
Erstellen Sie mühelos an Ihre Anforderungen angepasste selbstextrahierende Archive.
   
  Benutzerdefinierte Softwareinstallation
WinZip Self-Extractor kann selbstextrahierende Archive zur Softwareinstallation erstellen, die benutzerdefinierte Symbole und Startbildschirme sowie Setup- und Meldungstexte aufweisen und .exe-, .com-, .bat- oder .inf-Dateien ausführen können, um die Softwareinstallation zu vereinfachen. Selbstextrahierende Standardarchive können Dateien beliebiger Typen in ihren verknüpften Anwendungen öffnen.
   
  Datenträgerübergreifend
Ein mit WinZip Self-Extractor erstelltes selbstextrahierendes Archiv kann auf mehrere Disketten verteilt werden.
   
  Aufruf über den Befehl "Ausführen" im Startmenü
WinZip Self-Extractor lässt sich mit dem Aufruf "wzipse32" ganz einfach vom Dialogfeld "Ausführen" aus starten.
   
  Selbstextrahierende Archive zur Softwareinstallation
Mit WinZip Self-Extractor lassen sich selbstextrahierende Archive zur Softwareinstallation erstellen, die anstelle von Setup-Programmen standardmäßige Dateien im Microsoft .INF-Format aufrufen und die temporären Dateien selbst dann wieder löschen können, wenn der Installationsvorgang einen Neustart erfordert.
   
  Aufruf eines optionalen Befehls nach dem Extrahieren
Die Länge der Befehlszeichenfolge zum Aufruf des optionalen Befehls, den das selbstextrahierende Archiv nach dem Extrahieren der Dateien ausführen soll, ist praktisch unbegrenzt.
   
  Verschiedensprachige Meldungen
Selbstextrahierende Archive können wahlweise mit englischen oder deutschen Meldungen erstellt werden.
   
  Arbeitet mit Windows Vista zusammen

45 Tage kostenlos testenJetzt kaufen

Systemvoraussetzungen: Microsoft® Windows 2000, Windows XP, Windows Vista oder Windows 7.
Lizenzvereinbarungen