Erweiterte Verschlüsselungstechnologie

WinZip® ab Version 9.0 unterstützt die 128- und 256-Bit AES-Verschlüsselung, die ein wesentlich höheres Maß an kryptographischer Sicherheit bietet als die herkömmliche Zip 2.0-Verschlüsselungsmethode früherer WinZip-Versionen.

Mit WinZip 12.0 wurden benutzerdefinierbare Kennwortrichtlinien eingeführt, die das Konfigurieren von Komplexitätsanforderungen für Verschlüsselungskennwörter in WinZip ermöglichen. Die Parameter für die minimale Kennwortlänge sowie die erforderliche Kombination verschiedener Zeichen können vom Benutzer festgelegt werden. Die möglichen Zeichentypen sind Groß- und Kleinbuchstaben sowie Ziffern und Sonderzeichen. Als Systemadministrator in einer Unternehmensumgebung können Sie die MSI-Installation von WinZip so anpassen, dass eine den Komplexitätsanforderungen der Organisation entsprechende Kennwortrichtlinie eingerichtet wird. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Kennwortrichtlinie.

Die erweiterte (FIPS-197-zertifizierte) Verschlüsselung von WinZip basiert auf dem Rijndael-Kryptographiealgorithmus, der 2001 vom National Institute of Standards and Technology (NIST) in der Federal Information Processing Standards (FIPS)-Publikation 197 als Advanced Encryption Standard (AES) spezifiziert wurde.

Dialogfeld

Bei ordnungsgemäßer Implementierung als Schlüsselkomponente eines Gesamtsicherheitsprotokolls bietet der AES-Standard ein außerordentlich hohes Maß an kryptographischer Sicherheit, Geschwindigkeit und Effizienz.

Die AES-Verschlüsselung von WinZip ist ebenso benutzerfreundlich wie die herkömmliche Zip 2.0-Verschlüsselung. Sie brauchen lediglich die Verschlüsselungsmethode auszuwählen und Ihr Kennwort festzulegen.

Neben der neuen AES-Verschlüsselungstechnologie bietet WinZip eine Reihe von Usability-Erweiterungen, die dem Benutzer die Arbeit mit den Verschlüsselungsfunktionen erleichtern. Vor allem lassen sich jetzt beispielsweise auch bereits in einem Archiv enthaltene Dateien problemlos nachträglich verschlüsseln. Bisher war dies nur bei Dateien möglich, die neu in das Archiv aufgenommen wurden.

Hinweis:
Der Empfänger Ihrer AES-verschlüsselten Archive benötigt für die Entschlüsselung der Dateien ein kompatibles Packprogramm. Wir haben jedoch die detaillierte Spezifikation für das Erstellen WinZip-kompatibler AES-verschlüsselter ZIP-Dateien veröffentlicht und gehen davon aus, dass die Hersteller anderer Packprogramme dieses Format unterstützen werden.

Außerdem ist WinZip in der Lage, kennwortgeschützte AES-verschlüsselte Dateien zu lesen, die mit PKZIP für Microsoft Windows erstellt wurden.

     
Vorhergehende Funktion   Nächste Funktion