WinZip arbeitet eng mit Windows zusammen

WinZip ist nahtlos in die Windows-Oberfläche integriert und nutzt deren Drag&Drop-, Desktop- und Kontextmenüfunktionen. Viele WinZip-Benutzer haben die Erfahrung gemacht, dass sie die meisten häufig benötigten Archivoperationen ausführen können, ohne hierzu jemals ein WinZip-Fenster aufrufen zu müssen.

Mithilfe der Drag&Drop-Funktionen lassen sich beispielsweise folgende Aufgaben rasch und mühelos ausführen:

  • Dateien und Ordner einfach durch Ablegen auf einer ZIP-Datei komprimieren. Hierbei spielt es keine Rolle, auf welche Weise die ZIP-Datei dargestellt wird: in einem geöffneten WinZip-Fenster, in einem Explorer-Fenster, in Form eines Symbols auf dem Desktop oder sogar in der Liste "Datei öffnen" einer Anwendung. Ebenso nebensächlich ist es, wo sich die Dateien und Ordner befinden, die Sie hinzufügen möchten. Wenn Sie die ZIP-Datei und die Objekte sehen können, die Sie in das Archiv aufnehmen möchten, können Sie alles Weitere mit der Maus erledigen.
  • Dateien durch Ablegen auf dem WinZip-Desktopsymbol einem Archiv Ihrer Wahl hinzufügen.
  • Dateien durch Ziehen aus einem WinZip-Fenster und Ablegen auf einem Ordner Ihrer Wahl extrahieren.
  • Alle in einer ZIP-Datei enthaltenen Dateien durch Ziehen mit der rechten Maustaste und Ablegen auf einem Ordner oder Ordnersymbol in einem Arbeitsgang extrahieren.
  • Dateien aus einer ZIP-Datei durch Ablegen auf dem Symbol oder Fenster der entsprechenden Anwendung öffnen oder anzeigen.
  • Dateien aus einer ZIP-Datei durch Ablegen auf einem Drucker oder Druckersymbol ausdrucken.

Die am häufigsten benötigten Archivoperationen können Sie auch mithilfe der Explorer-Kontextmenüs ausführen. Klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste auf die gewünschten Objekte (Dateien, Ordner oder ZIP-Dateien) und

  • fügen Sie sie einer ZIP-Datei hinzu. Hierbei können Sie eine neue ZIP-Datei anlegen, die automatisch benannt wird, eine beliebige (auch eine neue) ZIP-Datei auswählen oder eine in der Liste der zuletzt benutzten Archive aufgeführte ZIP-Datei verwenden.
  • versenden Sie sie mithilfe der Funktion Zip und E-Mail.

Wenn es sich bei dem ausgewählten Objekt um eine ZIP-Datei handelt, können Sie folgende Aufgaben ausführen:

  • Dateien extrahieren. Hierbei haben Sie die Möglichkeit, die extrahierten Dateien im aktuellen Ordner, in einem neuen Unterordner, der automatisch benannt wird, in einem in der Liste der zuletzt benutzten Ordner aufgeführten Ordner oder in einem beliebigen anderen Ordner Ihrer Wahl abzulegen. Sie können sogar Dateien aus mehreren Archiven in einem Arbeitsgang extrahieren, indem Sie die gewünschten Dateien auswählen und eine von ihnen mit der rechten Maustaste anklicken.
  • Eine Liste der in der ZIP-Datei enthaltenen Dateien ausdrucken.
  • Die ZIP-Datei in ein selbstextrahierendes Archiv umwandeln.
  • Die ZIP-Datei mit der AES encryption- oder der Standard-Zip-2.0-Methode verschlüsseln.

Kontextmenü

 

Zur Seite WinZip-Produktinformationen

     
Vorhergehende Funktion   Nächste Funktion