Zwei Arten selbstextrahierender Archive

WinZip Self-Extractor 4.0 kann zwei Arten selbstextrahierender Archive erstellen:

Standardmäßige selbstextrahierende Archive

Standardmäßige selbstextrahierende Archive lassen sich mühelos erzeugen und eignen sich hervorragend zum Versenden von Dokumenten, Grafiken und anderen Dateien an Mitarbeiter und Kollegen sowie zur Weitergabe von Softwareprogrammen, die sich leicht installieren lassen. Beim Ausführen selbstextrahierender Standardarchive kann ein Mitteilungstext eingeblendet werden. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, den Standardzielordner für die extrahierten Dateien und die Voreinstellung für das Kontrollkästchen "Dateien ohne Rückfrage überschreiben" festzulegen sowie einen Befehl anzugeben, der nach dem Extrahieren ausgeführt werden soll.

Selbstextrahierende Archive zur Softwareinstallation

Selbstextrahierende Archive zur Softwareinstallation sind etwas aufwendiger zu erstellen, sorgen jedoch für einen professionell wirkenden Installationsvorgang. Sie haben die Möglichkeit, den Dialogfeldtext des Archivs selbst festzulegen. Das selbstextrahierende Archiv legt in dem durch die Umgebungsvariable TEMP bzw. TMP auf dem Computer des Benutzers angegebenen temporären Ordner einen eigenen temporären Ordner an, extrahiert die Dateien in diesen Ordner, ruft das im Archiv enthaltene Setup-Programm auf und entfernt den im ersten Schritt angelegten Ordner wieder, nachdem der Installationsvorgang abgeschlossen ist.

Die Unterschiede zwischen selbstextrahierenden Standardarchiven und selbstextrahierenden Archiven zur Softwareinstallation im Einzelnen



Standard Softwareinstallation
Empfänger gibt Zielordner an Ja Nein; es wird ein temporärer Ordner angelegt und anschließend wieder gelöscht
Empfänger gibt an, ob nach dem Extrahieren ein Befehl ausgeführt wird Ja Nein; der erforderliche Befehl wird nach dem Extrahieren automatisch ausgeführt
Empfänger gibt an, ob gleichnamige Dateien automatisch überschrieben werden Ja Nicht anwendbar; die Dateien werden in einen eigens angelegten temporären Ordner extrahiert
Beim Aufrufen des selbstextrahierenden Archivs wird ein optionaler Mitteilungstext angezeigt Ja Ja
Deutsche und englische Version verfügbar Ja Ja
Extrahierte Dateien werden nach dem Ausführen des Befehls automatisch gelöscht Nein Ja
Symbol ist frei wählbar Ja Ja
Dialogfeldtext ist frei wählbar Nein Ja



Zum Erstellen eines selbstextrahierenden Standardarchivs aktivieren Sie im zweiten Dialogfeld des Assistenten die Optionsschaltfläche Standardmäßiges selbstextrahierendes Archiv. Wenn Sie mit Befehlszeilenparametern arbeiten, wird automatisch ein selbstextrahierendes Standardarchiv erstellt, es sei denn, Sie geben den Schalter "-setup" an.

Zum Erstellen eines selbstextrahierenden Archivs zur Softwareinstallation aktivieren Sie im zweiten Dialogfeld des Assistenten die Optionsschaltfläche Selbstextrahierendes Archiv zur Softwareinstallation. Wenn Sie mit Befehlszeilenparametern arbeiten, geben Sie den Schalter "-setup" an.

Zurück zu den Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ)