Wie kann ich datenträgerübergreifende Archive anlegen?

Wenn Sie ein datenträgerübergreifendes Archiv anlegen möchten, brauchen Sie lediglich eine ZIP-Datei auf einem Wechseldatenträger (beispielsweise einer Diskette) zu erstellen und wie gewohnt Dateien hinzuzufügen. Bei Bedarf fordert Sie WinZip automatisch auf, weitere Disketten einzulegen.

Da datenträgerübergreifende Archive nur beim Anlegen einer neuen ZIP-Datei, nicht jedoch beim Hinzufügen neuer Dateien zu einem vorhandenen Archiv erstellt werden können, müssen Sie alle gewünschten Dateien und Ordner in einem Arbeitsgang packen.

Beispiel: So archivieren Sie die im Ordner C:\DATA enthaltenen Dateien in einer ZIP-Datei namens A:\DATA.ZIP



In der Classic-Oberfläche
  1. Starten Sie WinZip.
  2. Ziehen Sie den Ordner C:\DATA aus dem Fenster "Arbeitsplatz" oder dem Windows-Explorer in das WinZip-Fenster.
  3. Geben Sie im Dialogfeld "Hinzufügen" den Namen der ZIP-Datei an, die Sie erstellen möchten (A:\DATA.ZIP). Bei dem angegebenen Laufwerk muss es sich um ein Laufwerk für beschreibbare Wechseldatenträger (z. B. Disketten) handeln.
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen, um das Archiv zu erstellen. Wenn WinZip für das Archiv mehrere Datenträger benötigt, werden diese nach und nach angefordert. Legen Sie einfach die jeweils nächste Diskette ein und klicken Sie auf OK.

 

Wichtig: Denken Sie daran, dass datenträgerübergreifende Archive nur beim Anlegen einer neuen ZIP-Datei, nicht jedoch beim Hinzufügen neuer Dateien zu einem vorhandenen Archiv erstellt werden können. Ebenso ist es nicht möglich, Dateien in ein vorhandenes datenträgerübergreifendes Archiv aufzunehmen oder aus ihm zu entfernen. Da WinZip die Datenträger während des Archivierungsvorgangs nicht formatiert, müssen Sie sie zuvor im Fenster "Arbeitsplatz" oder im Windows-Explorer entsprechend vorbereiten. Einzelheiten hierzu finden Sie in der Onlinehilfe.

Zurück zu den Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ)